Abo   |   Ausgaben   |   Kontakt   |   RSS-Feed   |   Sitemap   |   Suche   |    Werben im LAUFPASS
LAUFPASS - das Online-Portal fr Bremerhaven, Cuxhaven und Umzu
Das Online-Portal für Bremerhaven, Cuxhaven und Umzu
 Startseite   |   Nachrichten   |   Kultur   |   Termine   |   Sport   |   Freizeit   |   Gesundheit   |   Lifestyle   |   Gastronomie   |   Ratgeber
// Gesundheit
15.05.2014

Gute Mundhygiene durch Vorsorge: Gegen Parodontitis hilft nur eine gute Prophylaxe

Sie ist praktisch in aller Munde: Etwa zwölf Millionen Deutsche leiden an Parodontitis, umgangssprachlich als Parodontose bekannt. Ursache dieser Erkrankung ist bakterieller Zahnbelag, so genannte Plaque, welche durch schlechte oder mangelnde Mundhygiene entsteht. Regelmäßige Kontrollen beim Zahnarzt helfen, der Parodontitis vorzubeugen


Gute Mundhygiene durch Vorsorge (Foto: jeschke)

Gute Mundhygiene durch Vorsorge (Foto: jeschke)

Parodontitis ist eine bakterielle Entzündung des Zahns und ist nicht zu verwechseln mit der Parodontose, denn diese tritt lediglich aufgrund des altersbedingten Knochenabbaus auf. Auf den Zähnen lagert sich die so genannte Plaque ab, in deren Folge es zu Zahnfleischentzündungen und -bluten und später zu Taschenbildung kommt. In den meisten Fällen handelt es sich bei der Parodontitis um eine chronische, schubweise verlaufende Erkrankung der Zähne. Sie tritt vorwiegend bei Erwachsenen auf, ist nur selten schmerzhaft und führt – von den Betroffenen zumeist unbemerkt – erst nach Jahren zu Zahnlockerungen. Schließlich muss der Zahn gezogen werden.

Anzeichen für eine fortgeschrittene Parodontitis sind Zahnfleischbluten, sich verschiebende Zähne und der Eindruck, dass die Zähne „länger“ werden – ein optischer Effekt, da sich das Zahnfleisch zurückbildet. Die schlimmste Folge der Parodontitis ist der Verlust des betroffenen Zahns. Damit es gar nicht so weit kommt, helfen regelmäßige Besuche beim Zahnarzt. „Noch vor 20 Jahren wurden Zähne mit Parodontitis gezogen, heute ist das Ziel, diese zu erhalten“, sagt Dr. Bernhard Buchwald jr. Wird eine Parodontitis entsprechend durch den Zahnarzt erkannt, kann diese in den meisten Fällen erfolgreich behandelt werden. Damit eine beginnende Parodontitis frühzeitig erkannt wird, sollten gesunde Zähne einmal im Jahr kontrolliert werden. Zähne, die bereits eine Parodontitis hatten, sollten öfter überprüft werden, um einem erneuten Befall vorzubeugen.

Eine regelmäßige professionelle Zahnreinigung – nicht nur nach einer Parodontitis-Behandlung – ist für gesunde Zähne unerlässlich. Sie schafft die Grundlage einer optimalen Mundhygiene. Für die Vorsorge ist der Patient in erster Linie selbst verantwortlich: „Mundhygiene und Zahnpflege, regelmäßige Kontrollen beim Zahnarzt und die Entfernung von Zahnstein beugen einer Parodontitis vor“, sagt Dr. Buchwald jr. Wer sich unsicher ist, sollte sich das Zähneputzen und eine gute Zahnpflege erneut zeigen lassen. Für Fragen rund um die Zahngesundheit und -hygiene steht neben den Zahnärzten das professionelle Prophylaxe- Team der Praxis Dres. Buchwald & Partner kompetent und freundlich zur Seite. Die zahnmedizinischen Fachangestellten haben eine Zusatzausbildung zur Prophylaxeassistenz und beherrschen ihr Fach. „Unser Prophylaxe- Team sorgt für ein strahlendes Lächeln und gesunde Zähne unserer Patienten!“

Praxis Dres. Buchwald & Partner
Debstedter Weg 7
27578 Bremerhaven
Tel: 0471 / 9 84 10
www.buchwaldpartner.de


 AGB   |   Datenschutz   |    Impressum