Abo   |   Ausgaben   |   Kontakt   |   RSS-Feed   |   Sitemap   |   Suche   |    Werben im LAUFPASS
LAUFPASS - das Online-Portal fr Bremerhaven, Cuxhaven und Umzu
Das Online-Portal für Bremerhaven, Cuxhaven und Umzu
 Startseite   |   Nachrichten   |   Kultur   |   Termine   |   Sport   |   Freizeit   |   Gesundheit   |   Lifestyle   |   Gastronomie   |   Ratgeber
// Gesundheit
14.02.2019

Trainieren für ein gesundes Älterwerden

Die Lebenserwartung in Deutschland steigt. Da ist es schön – wenn man vorsorgt. Und mit Vorsorge ist hier nicht etwa das Geld gemeint, das man zum Leben braucht. Viel wichtiger ist die gesundheitliche Vorsorge für das Alter. Denn nur wer im Alter noch gut zuwege ist, hat etwas von den vielen Jahren, in denen er oder sie noch auf Erden Spaß haben kann.


Trainieren für ein gesundes Älterwerden (Jeschke GfK)

Trainieren für ein gesundes Älterwerden (Jeschke GfK)

Ist es überhaupt möglich, mit gezieltem Sport altersbedingten Einschränkungen vorzubeugen? „Natürlich!“, sagt Gio Panto. Er ist leitender Trainer im größten Gesundheits- und Fitnesszentrum in Bremerhaven. „Degeneration ist nicht eine automatische Folge des Alterns. Es ist in der Regel die Summe aus Alter, Genetik sowie und vor allem aber dem eigenen Verhalten. Schon wenige, gezielte und regelmäßige Übungen können unseren Körper länger aufrecht und stabil halten und damit die Leistungsfähigkeit und Lebensqualität deutlich verbessern.“

Unsere beste Altersversicherung sind unsere Muskeln. Sie sorgen dafür, dass wir aufrecht stehen, sicher gehen und uns optimal bewegen können. Muskeln schaffen auch erst die Voraussetzung dafür, dass wir stabil und mobil bleiben. In ganz späten Jahren sind sie die beste Sturzprofilaxe. Die gute Nachricht: Muskeln lassen sich in der Regel bis ins hohe Alter gut trainieren. „Kraft, Beweglichkeit und Koordination lassen sich immer deutlich verbessern“; sagt Gio Panto. Mit seinen Kolleginnen und Kollegen betreut er nicht nur ambitionierte Freizeitsportler und Profis, sondern auch ganz gezielt Menschen zwischen 50 und 90, deren Blick nicht auf Höchstleistung gerichtet ist, sondern auf Lebensqualität. „Mit mehr Kraft und Beweglichkeit lässt sich das Leben viel angenehmer leben. Die höhere Belastbarkeit gibt uns die Freiheit für unzählige Aktivitäten, die ein degenerierter Körper nicht zulassen würde.“

Aber wie sieht das altersgerechte Training aus? Mehr Ausdauer- oder mehr Krafttraining? „Am besten beides. Doch ist es wichtiger, die Muskeln mit einem gezielten Krafttraining zum Wachstum anzuregen. Wer ausschließlich Ausdauersport betreibt, macht Herz und Kreislauf fit, vernachlässigt aber den Muskelaufbau“, sagt Panto. „Das Gute an einem altersgerechten Trainingskonzept ist, dass man es als Kraft- Ausdauertraining anlegen kann. Das heißt, wir verbinden den Muskelaufbau gleich mit einer Herz-Kreislaufanregung. Wer dazu noch Fahrrad fährt oder wandert, macht alles richtig.“

Das hat auch zur Folge, dass die Trainierenden im outfit nicht stundenlang auf Ausdauergeräten trainieren. Sie absolvieren ein interessantes, abwechslungsreiches Programm, das regelmäßig erneuert wird. „Unser Körper gewöhnt sich an Belastungen und Bewegungen – sogar an Tage und Tageszeiten. Wenn wir die Trainingseffekte verbessern wollen, müssen wir die Reize variieren, damit die Muskeln optimal darauf ansprechen.“ Deshalb kommt der regelmäßigen Trainingsplanerneuerung eine große Bedeutung zu. „Wir passen die Pläne mindestens alle drei Monate an. Und wir verändern Übungen, fügen neue hinzu, erweitern die Wiederholungen, steigern die Gewichte.“

Eine Altersgrenze für das Gesundheitstraining gibt es nicht. „Sinnvoll ist es für jeden über 50 einzusteigen. Aber auch 70-jährige oder noch ältere Menschen verbessern ihre Lebensqualität mit angemessenem, gezieltem Krafttraining.“ Wichtig ist bei Menschen mit Vorschädigungen die Freigabe durch den Arzt. Menschen über 50 leiden fast alle unter den Folgen von Erkrankungen, Verletzungen, wurden schon operiert oder sind gerade in Behandlung. „Uns ist wichtig, davon zu wissen und die Trainingsplanung entsprechend angepasst gestalten zu können“, sagt Panto. Für Menschen, die unsicher sind, ob das Training ein Weg für sie sein kann, bietet das outfit in Bremerhaven zweiwöchige begleitete Testphasen an. In diesen Tagen lernen Interessenten das große Gesundheitszentrum kennen und erfahren, wie sie ihren eigenen Weg in ein gesundes Alter gehen können.

OUTFIT BREMERHAVEN
Tel.: 0471/62 066
WWW.DASOUTFIT.DE


 AGB   |   Datenschutz   |    Impressum