Abo   |   Ausgaben   |   Kontakt   |   RSS-Feed   |   Sitemap   |   Suche   |    Werben im LAUFPASS
LAUFPASS - das Online-Portal fr Bremerhaven, Cuxhaven und Umzu
Das Online-Portal für Bremerhaven, Cuxhaven und Umzu
 Startseite   |   Nachrichten   |   Kultur   |   Termine   |   Sport   |   Freizeit   |   Gesundheit   |   Lifestyle   |   Gastronomie   |   Ratgeber
// Lifestyle
09.08.2019

Ganzheitliche Betreuung - Seniorenbegleitung schafft Lebensfreude

Ob eine Reise an vertraute Orte aus der Kindheit oder das gemeinsame Sammeln von Pilzen im Wald mit der Familie. Beide Dinge haben eines gemeinsam: Sie sind Erlebnisse, an die man gern zurückdenkt und die man am liebsten noch einmal erleben möchte. Doch ist es nicht wie früher. Ohne fremde Hilfe bleibt dieser Wunsch für ältere Menschen oft unerfüllt. Andreas Peper und sein Team vom Bremerhavener Pflegedienst Peper nehmen sich dieser Problematik an und planen deshalb das Angebot einer ganzheitlichen Betreuung: die Seniorenbegleitung.


Ganzheitliche Betreuung - Seniorenbegleitung schafft Lebensfreude (Foto: Halfpoint/shutterstock.com)

Ganzheitliche Betreuung - Seniorenbegleitung schafft Lebensfreude (Foto: Halfpoint/shutterstock.com)

Das gemeinsame Erleben steht dabei im Vordergrund. Von alltäglichen Dingen, wie einem Einkaufsbummel, bis zu einem großen Ausflug ans Meer oder einem liebgewonnenen Hobby, das man aufgrund des Alters nicht mehr allein ausüben kann: die Seniorenbegleitung macht all diese Dinge wieder möglich. Die Mitarbeiter sind darauf geschult, die Freizeitgestaltung gemeinsam mit den Senioren zu planen und durchzuführen.

Mit Herz und Engagement unterstützt das Team des Pflegedienstes seine Klienten, damit sie weiter ein aktives und selbstbestimmtes Leben führen können. Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen geben ein Gefühl von Sicherheit und sorgen für Abwechslung und Unterhaltung. Das stärkt auch die Bindung von Personal und Klienten. Dies schafft eine Vertrauensbasis, die die Grundlage für eine erfolgreiche Betreuung darstellt.

Wesentlich ist dabei, dass der Klient seine Bedürfnisse und Wünsche kommuniziert und weiß, dass er sich dem Mitarbeiter und den Mitarbeiterinnen anvertrauen kann. „Dafür ist ein hohes Maß an Empathie nötig. Eine Grundvorrausetzung für diese Aufgabe“, sagt Andreas Peper, examinierter Krankenpfleger und Geschäftsführer des Pflegedienstes Peper. Er selbst hat wie auch seine Mitarbeiter, die Leidenschaft, mit Menschen zu arbeiten zum Beruf gemacht – was sich in der hervorragenden Qualität des Pflegedienstes wiederspiegelt und Andreas Peper dazu bewogen hat, neue Wege zu gehen.

Weitere Informationen auf www.pflegedienst-peper.de.


 AGB   |   Datenschutz   |    Impressum