Abo   |   Ausgaben   |   Kontakt   |   RSS-Feed   |   Sitemap   |   Suche   |    Werben im LAUFPASS
LAUFPASS - das Online-Portal fr Bremerhaven, Cuxhaven und Umzu
Das Online-Portal für Bremerhaven, Cuxhaven und Umzu
 Startseite   |   Nachrichten   |   Kultur   |   Termine   |   Sport   |   Freizeit   |   Gesundheit   |   Lifestyle   |   Gastronomie   |   Ratgeber   |   Branchenbuch
|   Kunst   |   Musik   |   Theater   |   Medien   |   Kolumne   |   Archiv   |
// Kunst
07.05.2018

Bonjour LEHE

Die Non-Profit-Stadtteilgalerie Goethe45 wird ihre Arbeit zum Stimmungswechsel im Goethequartier auch nach ihrem fünfjährigen Bestehen mit zivilgesellschaftlichem Engagement nachhaltig und konsequent über Kunstereignisse weiterführen. Kuratorin Anne Schmeckies möchte vor allem nach der Eröffnung des Kreativhauses Goethe45 den internationalen Flavour rund um die Galerie erhalten. Passend dazu zeigt die Ausstellung „Bonjour Lehe“ ab dem 9. Juni (Lange Nacht der Kultur) einen Monat lang Arbeiten aus der Kulturachse Paris-Bremerhaven.


Bonjour Lehe

Bonjour Lehe (Foto: Sofia Schneider)

Zum neuen Konzept gehört, dass sich Künstler aus den Ateliers und Werkstätten sowie kreative Bewohner des Hauses Goethe45 mit ihren Arbeiten im Laufe der Zeit in der Galerie präsentieren werden, um die Öffentlichkeit immer wieder an der Entwicklung dieses wegweisenden Gesamtprojektes teilhaben zu lassen. In der Ausstellung „Bonjour Lehe“ wird mit dieser neuen Ausstellungskonzeption der Anfang gemacht. Die in Lehe wohnende Designerin Sofia Schneider befasst sich schon seit 2015 aktiv und kreativ mit dem Geschehen rund um die Galerie und hat nun im Haus ein Atelier gemietet.

Sie wird im Crossover mit zwei Künstlerinnen aus Paris eine interaktive Schau gestalten. In der Ausstellung werden sowohl Verweise auf Migrationsbewegungen als auch Bezüge zu Orten des Lebens und den Objekten genommen, die die Menschen dabei begleiten und auch das gelebte Leben im Goethequartier ausmachen. Kann man in Boxen leben? Sein Leben in Kisten ordnen? Können Stereotypen in Boxen gepackt und Ideen in Kisten gelegt werden?

Die Ausstellung wird von Geschichten leben, die von Leonor Ilich und Ana Mejia Eslava aus Paris mit Sofia Schneider in Form von sozialen Skulpturen visualisiert, aber unter anderem auch von den Kindern aus Lehe und anderen interessierten Bewohnern des Quartiers und der Stadt miterzählt werden. Kartons, Boxen und Gegenstände werden mit Inhalt gefüllt und ausgestellt. Un(freiwillige) Lebensabschnitte beim Ankommen und beim Abfahren werden in Poesie, Songs und Geschichten gekleidet und auf Papier und Pappe geschrieben.

Die Ausstellung soll Impulse zum Mitmachen und Weitermachen geben. Dabei wird sie interaktiv als „work in progress“ angesetzt. Mit der Kulturachse Paris-Bremerhaven soll im Projekt „Bonjour Lehe“ in diesem Jahr ebenfalls der Europagedanke gestärkt werden. Die Eröffnung in der Langen Nacht der Kultur wird eine Akkordeonspielerin im Außenraum musikalisch begleiten.

AUSSTELLUNG „BONJOUR LEHE“ 09. JUNI – 09. JULI 2018
Eröffnung der Ausstellung zur Langen Nacht der Kultur
am Samstag, 09. Juni 2018, 16.00 Uhr
Galerie Goethe45 | Goethestraße 45 | Bremerhaven Lehe
WWW.FACEBOOK.COM/GOETHE45



// ONLINE DURCHBLÄTTERN
LAUFPASS 01/19 (Aktuell)
LAUFPASS 04/18
LAUFPASS 03/18
Anzeige
Anzeige
// VERANSTALTUNGEN (HEUTE)

 AGB   |   Datenschutz   |    Impressum