Abo   |   Ausgaben   |   Kontakt   |   RSS-Feed   |   Sitemap   |   Suche   |    Werben im LAUFPASS
LAUFPASS - das Online-Portal fr Bremerhaven, Cuxhaven und Umzu
Das Online-Portal für Bremerhaven, Cuxhaven und Umzu
 Startseite   |   Nachrichten   |   Kultur   |   Termine   |   Sport   |   Freizeit   |   Gesundheit   |   Lifestyle   |   Gastronomie   |   Ratgeber   |   Branchenbuch
|   Kunst   |   Musik   |   Theater   |   Medien   |   Kolumne   |   Archiv   |
// Kultur
06.08.2018

Charmante Intelligenz

Können Schweizer lustig sein? Wie ist es, als Schwarzer in Bayern aufzuwachsen? Lässt sich über Finanzwirtschaft lachen? Alle diese Fragen werden in der neuen Saison im Capitol in Bremerhaven beantwortet. Die Kultur-Hochburg lockt nicht nur mit herzhafter Comedy und messerscharfem Kabarett, sondern auch mit packendem Theater.


Alain Frei im Capitol Bremerhaven

Alain Frei im Capitol Bremerhaven (Foto: Enrico Meyer)

Ein Schweizer auf der Bühne? Sind die nicht entsetzlich langsam und dann auch noch humorlos? Vergessen Sie Ihre Vorurteile, hier kommt ALAIN FREI! „Wir Schweizer sind eigentlich genau wie ihr, nur eben reicher”, beruhigt er sein Publikum. Als einer der erfolgreichsten Senkrechtstarter der Comedy-Szene paart Frei Humor mit Selbstironie, bricht mit Gewohnheiten, beleuchtet unser Weltgeschehen und regt dabei zum Nachdenken an. Immer frisch-modern, intelligent-charmant, aber wahrlich nicht neutral. Der Schweizer Comedian, Kabarettist und Schauspieler zieht mit seinem natürlichen Talent und einer unglaublichen Spielfreude jedes Publikum in seinen Bann.
FREITAG, 28. SEPTEMBER 2018, 20.00 UHR

SIMON PEARCE ist Schauspieler, Comedian, Kabarettist – und ja, er ist schwarz. Zumindest was seine Hautfarbe angeht. In seinem ersten Soloprogramm „Allein unter Schwarzen” erzählt Simon Pearce mit viel Witz und Ironie, wie es ist, als Schwarzer mitten im tiefsten, schwarzregierten Bayern aufzuwachsen und zu leben. Bob Marley, Gerald Asamoah, schwarze Perle, Maximalpigmentierter – Simon Pearce musste sich aufgrund seiner Hautfarbe schon so einiges anhören. Immer wieder erlebt er skurrile Begegnungen, hat es mit offenem oder verstecktem Rassismus zu tun, dann wieder mit übertriebener Political Correctness. In seinen Anekdoten übt er Gesellschaftskritik, jedoch ohne den Zeigefinger zu heben, sondern stets augenzwinkernd und mit einer großen Portion Selbstironie.
SAMSTAG, 20. OKTOBER 2018, 20.00 UHR

Die Mechanismen der Finanzwirtschaft auf einer Kabarettbühne? Das geht nicht, werden die meisten sagen, zu trocken, zu schwer verständlich das Ganze. Wer so denkt, kennt Anny Hartmann nicht. Diese Frau weiß, wovon sie spricht: Sie hat erst Volkswirtschaft studiert, in einer Bank gearbeitet und dort die Themen gefunden, mit denen sie heute ihre Erfolge feiert. Hartmann zeigt uns, dass man schwer überblickbare polit-ökonomische Zusammenhänge auch sehr unterhaltsam darstellen kann. Sie legt den Finger in die Wunden der „vom Markt” gebeutelten Gesellschaftsstrukturen. Dabei ist das Publikum gefordert, denn so schnell wie ANNY HARTMANN denkt, spricht sie auch. Hinter diesem Wirbelwind auf der Bühne verbirgt sich eine glasklare politische Haltung.
DONNERSTAG, 25. OKTOBER 2018, 20.00 UHR

Mitternächtlich kreischende Türangeln, Hufgeklapper, Schwertergeklirr, und das alles gespielt von nur einem Schauspieler: BERND LAFRENZ. Aber natürlich holt er sich Hilfe dazu – aus dem Zuschauerraum. Der Freiburger ist seit Jahren gern gesehener Gast im Capitol, er hat hier alle seine Shakespeare-Stücke gespielt. Diesmal kommt Lafrenz mit Shakespeares wohl bekanntestem Drama: Macbeth. „Sagt, wann treffen wir drei zusammen: Wenn Donner krachen oder wenn Blitze flammen?” So hören wir ihn in der Eingangsszene die klassischen Verse der Hexen sprechen. Sie heißen hier Elvira, Olga und Hermine und ihre Zauberkugel verrät sogar die neuesten Fußballergebnisse.
SAMSTAG, 27. OKTOBER 2018, 20.00 UHR

ARBEITNEHMERKAMMER KULTURELL
Barkhausenstraße 16 | 27568 Bremerhaven
Tel: 0471/92 23 5-15
WWW.ARBEITNEHMERKAMMER.DE


 AGB   |   Datenschutz   |    Impressum