Abo   |   Ausgaben   |   Kontakt   |   RSS-Feed   |   Sitemap   |   Suche   |    Werben im LAUFPASS
LAUFPASS - das Online-Portal fr Bremerhaven, Cuxhaven und Umzu
Das Online-Portal für Bremerhaven, Cuxhaven und Umzu
 Startseite   |   Nachrichten   |   Kultur   |   Termine   |   Sport   |   Freizeit   |   Gesundheit   |   Lifestyle   |   Gastronomie   |   Ratgeber   |   Branchenbuch
|   Kunst   |   Musik   |   Theater   |   Medien   |   Kolumne   |   Archiv   |
// Kultur
05.02.2015

Deichpoeten - B-haven goes Poetry Slam

Eine Lesung. Auf der Bühne: ein Tischchen mit Stuhl, auf dem Tisch ein Glas Wasser Naturell. Die Zuschauer: Gediegen. Andächtige Stille. Ein Poetry Slam. Auf der Bühne: Viele Dichter, viele lose Blätter, ein Mikrofon, ein Wettbewerb, gemeinsame Begeisterung. Im Zuschauerraum: Reges Treiben, Stille, Lachen, Diskutieren, Neugierde. Ein Poetry Slam: Zuhören – Mitfiebern – Selber machen.


Deichpoeten - B-haven goes Poetry Slam (Foto: Marco Piecuch)

Deichpoeten - B-haven goes Poetry Slam (Foto: Marco Piecuch)

„Literatur soll mitreißen. Sie soll anregen, soll kreativ, mal laut, mal leise, aber nie langweilig und statisch sein“, sagt Sabine Semrau, gebürtige Bremerhavenerin. Sabine Semrau lebt zurzeit in Berlin, und dort besucht sie regelmäßig Poetry Slams. Solche modernen Dichterwettstreite fehlen ihr in der Heimatstadt – weshalb sie kurzerhand gemeinsam mit Peter Koettlitz, Lehrer der KLA und Autor des Buches „Meine Mutter war eine sehr tapfere Frau“, das Konzept für einen Bremerhavener Poetry Slam erdachte.

Im März ist es dann so weit: Der erste Bremerhavener Poetry Slam findet im Pferdestall statt. Dem Abend des Auftritts wird ein Workshop an Bremerhavener Schulen vorangehen, bei dem die Schüler für Literatur, die vielfältig und unmittelbar ist, begeistern. Ziel des Workshops wird es sein, dass die teilnehmenden Schüler motiviert werden, eigene Texte zu schreiben. Die Ergebnisse des Workshops werden dann beim Poetry Slam im Pferdestall präsentiert: Die Schüler treten in einem echten Dichterwettstreit gegeneinander an, das Publikum bewertet die Texte und kürt am Ende den Sieger.

„Das Vorbereiten, Gestalten und Erleben eines Poetry Slams bietet die wertvolle Chance, Jugendliche für Literatur zu begeistern, ihnen Sprache und Textsorten zu vermitteln“, sagt Peter Koettlitz. Ob es eine Kurzgeschichte aus dem Alltag, ein spannender Roman, ein Raptext oder ernsthafte Lyrik ist – Ideen brauchen Ansporn und vor allen Dingen eine Plattform, um diese mit anderen zu teilen. „Viele Schüler haben schon immer mal Lust gehabt, selbst aktiv zu werden und kreative Gedanken in eigene Texte zu fassen. Sie haben aber nicht die entsprechenden Techniken und Möglichkeiten dafür gefunden“, so Koettlitz. Der Workshop wird den Schülern diese Möglichkeit bieten und ihnen das Format eines Poetry Slams näherbringen, sind sich die Initiatoren einig. Geplant ist, die Poetry Slams in Zukunft in regelmäßigen Abständen in Bremerhaven stattfinden zu lassen.

Die Leitung des Workshops und auch die Moderation des Poetry Slams wird Dorian Steinhoff übernehmen. Der Autor und Literaturvermittler bereist seit 2007 vorlesend und vortragend die kleinen und großen Bühnen im gesamten deutschsprachigen Raum. Seit 2008 arbeitet er mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen in kulturellen Bildungsprojekten zur Schreib- und Leseförderung im Auftrag von Schulen, Universitäten und freien Kultur- und Bildungsinstitutionen in Deutschland, Frankreich und Luxemburg. Er hat von 2007 bis 2009 an den deutschsprachigen Poetry. Slam-Meisterschaften teilgenommen. Am Abend vor dem Poetry Slam wird er im Pferdestall aus seinem zweiten Buch „Das Licht der Flammen auf unseren Gesichtern“ erzählen und lesen: In sieben Erzählungen geht Steinhoff der Frage nach, wie wir eigentlich unser Leben bestimmen.

1. Poetry Slam Bremerhaven
Samstag, 21. März, 20.00 Uhr, Pferdestall Bremerhaven


„Das Licht der Flammen auf unseren Gesichtern“
Dorian Steinhoff liest und erzählt aus seinem Buch
Freitag, 20. März, 20.00 Uhr, Pferdestall Bremerhaven
www.deichpoeten.de
www.doriansteinhoff.de


 AGB   |   Datenschutz   |    Impressum