Abo   |   Ausgaben   |   Kontakt   |   RSS-Feed   |   Sitemap   |   Suche   |    Werben im LAUFPASS
LAUFPASS - das Online-Portal fr Bremerhaven, Cuxhaven und Umzu
Das Online-Portal für Bremerhaven, Cuxhaven und Umzu
 Startseite   |   Nachrichten   |   Kultur   |   Termine   |   Sport   |   Freizeit   |   Gesundheit   |   Lifestyle   |   Gastronomie   |   Ratgeber
|   Kunst   |   Musik   |   Theater   |   Medien   |   Kolumne   |   Archiv   |
// Musik
15.02.2011

Lorin Maazel kommt!

Er ist eine Ausnahmeerscheinung unter den Dirigenten unserer Zeit: Lorin Maazel. Der mittlerweile 80-jährige US-amerikanische Dirigent hat über 150 Orchester in mehr als 5.000 Opern- und Konzertaufführungen geleitet und mehr als 300 Einspielungen vorgelegt. Allein beim traditionsreichen Wiener Neujahrskonzert stand er bisher elf Mal am Pult – so oft wie kein anderer ausländischer Dirigent. In Bremen hat er sich jedoch rar gemacht


Lorin Maazel kommt! Der US-amerikanische Star-Dirigent gastiert mit dem Philharmonia Orchestra London

Lorin Maazel kommt! Der US-amerikanische Star-Dirigent gastiert mit dem Philharmonia Orchestra London in der Glocke (Foto: Bill Bernstein)

Der letzte Auftritt erfolgte 1994 beim Musikfest Bremen mit dem Pittsburgh Symphony Orchestra im Eduscho-Terminal, der letzte Glocke-Auftritt zusammen mit dem NDR Sinfonieorchester reicht sogar bis ins Jahr 1985 zurück. Nun kehrt der charismatische Dirigent mit dem renommierten Philharmonia Orchestra aus London zurück und gastiert am Samstag, 21. Mai, um 20 Uhr im Bremer Konzerthaus. Neben Gustav Mahlers Sinfonie Nr. 1 D-Dur sieht das Programm Felix Mendelssohn Bartholdys Violinkonzert e-Moll mit der jungen deutschen Geigenvirtuosin Arabella Steinbacher vor.

Der Begriff Pult-Star wird heutzutage schon fast inflationär gebraucht, aber Lorin Maazel ist einer der wenigen Dirigenten, auf die er wirklich zutrifft. Bei Publikum wie Kritik genießt er uneingeschränkte Bewunderung für seine überragende Gedächtniskraft und Musikalität, seine schlagtechnische Perfektion und seine Stilsicherheit. Maazel selbst sieht seine Rolle als Dirigent selbst sehr bescheiden: „Meine Aufgabe ist es, den Musikern das Gefühl zu geben, dass all die Jahre, die sie mit ihrem Instrument geübt haben und die vielen Stunden, die sie täglich investieren, um technisch fit zu bleiben, einem Zweck dienen und wertvoll sind.“ Beste Voraussetzungen dafür, dass er bei seinem Bremer Gastspiel der jungen deutschen Geigerin Arabella Steinbacher für Felix Mendelssohn Bartholdys Violinkonzert ein motivierender Partner ist und mit Gustav Mahlers Sinfonie Nr. 1 einmal mehr seine Ausnahmestellung unter Beweis stellen kann!


Glocke Veranstaltungs-GmbH
Domsheide 6-8 | 28195 Bremen
Tel: 0421/ 33 66 5
www.glocke.de


 AGB   |   Datenschutz   |    Impressum