Abo   |   Ausgaben   |   Kontakt   |   RSS-Feed   |   Sitemap   |   Suche   |    Werben im LAUFPASS
LAUFPASS - das Online-Portal fr Bremerhaven, Cuxhaven und Umzu
Das Online-Portal für Bremerhaven, Cuxhaven und Umzu
 Startseite   |   Nachrichten   |   Kultur   |   Termine   |   Sport   |   Freizeit   |   Gesundheit   |   Lifestyle   |   Gastronomie   |   Ratgeber   |   Branchenbuch
|   Wirtschaft   |   Wissenschaft   |   Politik   |   Gesellschaft   |   Archiv   |
// Gesellschaft
07.08.2017
Von: sl

Aus Bremerhaven und Kapstadt in die ganze Welt

Unter dem Namen „Agenda 2030“ haben die Vereinten Nationen vor knapp zwei Jahren ein Projekt ins Leben gerufen, das die nachhaltige Entwicklung fördern soll – in ökonomischer, ökologischer und sozialer Hinsicht. Die Bremerhavener EachOneTeachOne Crew hat es sich zum Ziel gesetzt, die Agenda zu unterstützen und dabei einen von 17 Punkten besonders ins Auge gefasst: Nachhaltige Städte und Siedlungen. Der Bevölkerung soll eine Teilhabe an der Gestaltung des Stadt(teil)bildes ermöglicht werden. Sechs Bremerhavener Künstler sowie sechs Kapstädter Kreative und Koordinatorin Anne Schmeckies stehen unter dem Motto „Art & culture make the world go ‘round“ (Kunst & Kultur regieren die Welt) im zweijährigen Austausch und organisieren vom Goethequartier aus Veranstaltungen, die von zahlreichen Kunstschaffenden unterstützt werden.


Aus Bremerhaven und Kapstadt in die ganze Welt

Aus Bremerhaven und Kapstadt in die ganze Welt (Foto: David Kotowski)

Das von Bremerhaven ausgehende Pilotprojekt wird vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung über Engagement Global gGmbH gefördert. Der Fokus der Arbeit liegt im Goethequartier und die Galerie Goethe45 ist dabei ein wichtiger Stützpunkt. Vom 31. August 2017 bis zum 11. September 2017 werden junge Erwachsene aus Kapstadt in Bremerhaven zu Besuch sein. Am Samstag, dem 9. September 2017, will die gesamte Crew im Rock Center Bremerhaven und im Goethequartier abliefern und die Entwicklungsziele künstlerisch sicht- und hörbar machen. Das geschieht mit selbstgeschriebenen Songs der Bremerhavenerin Mariama Ceesay, Poetry vom Western Cape, African based Dance im Cross Over mit Experimental Dance von La Tina Rusin & Cie von der Tanzschule Beer, Breakdance, Deejaying, Kunst und einer Modenschau von David Kotowski aus Lehe mit afrikanischen Stoffen in europäischem Design.

Es wird viele verdichtete Statements und Botschaften geben – und all das in einem Konzept, das in Kapstadt im April bereits zur Legendenbildung geführt hat, weil dieser nächste Level einer sinnerfüllenden und höchst anspruchsvollen Kommunikation als äußerst verbindend wahrgenommen wurde. Weitere Präsentationen finden vorher im Ella-Kappenberg-Saal des Friedrich-Schiller-Hauses (Volkshochschule) vor zahlreichen Schülern der Kaufmännischen Lehranstalten (UNESCO-Schule) und ebenso im Rahmen des „Leher Kultursommers“ im Quartier statt.

Am Sonntag, dem 10. September 2017, startet das Goethestraßenfest voll durch. In der Galerie Goethe45 wird in den Galerieräumen eine Ausstellung mit Arbeiten der aus Bremerhaven stammenden Graffitimaler SKION, MAROK und THOE gezeigt. Außerdem werden die von und mit den Freunden auf Kapstadts Straßen entstandene soziale Skulptur „SMILE“ nach einem Konzept von Bogna Jaroslawski sowie eine Arbeit des an der Agenda 2030 beteiligten Spray-Artisten Dany Daschu zu sehen sein. Schon am Nachmittag wird es in der Chill-Out-Street-Lounge vor der Goethe45 Galerie entspannt und familiär. Signore Barbarossa aus Wien wird mit feinsten Klängen aus „needles on finest – vinyl only“ überraschen. Kurzum: An diesem Tag dreht sich alles um wertvollen künstlerischen und kulturellen Austausch.

„Wir brauchen qualitativ hochwertige, weltenverbindende Themen, Anlässe und Inspirationen für Mitmach-Städte auf unserem gemeinsamen Planeten“, sagt Projektleiterin Anne Schmeckies. Aus diesem Ziel resultieren die Vernetzung und das konkrete Handeln mit den Menschen, die in Kapstadt/Woodstock auf den Straßen leben und der Schwerpunkt der Arbeit im Goethequartier in Bremerhaven Lehe. Dort sollen für die Bürger Anreize geschaffen werden, sich an der Gestaltung des Stadtbildes aktiv zu beteiligen. Zugleich liefert die Achse Bremerhaven – Kapstadt ein unvergleichliches Beispiel für globale Zusammenarbeit und dafür, wie Gemeinschaft räumliche Distanzen überbrücken und wichtige, weltbewegende Themen übergreifend vermitteln kann.


PROGRAMM
DONNERSTAG, 7. SEPTEMBER 2017

13.00 Uhr: Agenda 2030/Art & culture make the world go ‘round
Friedrich Schiller Haus/VHS, Ella Kappenberg Saal
19.00 Uhr: Armut? Zivilgesellschaft, Live Performances und Beiträge
radio weser tv | Hafenstr. 151 | 27576 Bremerhaven Lehe

FREITAG, 8. SEPTEMBER 2017
21.00 Uhr: Filmvorführung „Manila Art Project“ (Deutsch mit englischen Untertiteln) – Worte und Diskussionsleitung von Dany Daschu
Leher Pausenhof |Ecke Eupener/Potsdamer Str. | 27576 Bremerhaven Lehe

SAMSTAG, 9. SEPTEMBER 2017
20.00 Uhr: „Visualizing Art & culture”
Rock Center | Moltkestr. 13 | 27576 Bremerhaven Lehe

SONNTAG, 10. SEPTEMBER 2017

11.00 Uhr: Chill-Out-Street-Lounge. Art & communication.
Deejaying von Signore Barbarossa
15.00 Uhr: Eröffnung der Ausstellung „Only 4 your eyes“ Galerie Goethe45 | Goethestraße 45 | 27576 Bremerhaven Lehe


www.agenda2030.online
www.facebook.com/goethe45



// ONLINE DURCHBLÄTTERN
LAUFPASS 03/17 (Aktuell)
LAUFPASS 02/17
LAUFPASS 01/17
Anzeige
Anzeige
Anzeige
// VERANSTALTUNGEN (HEUTE)
Newsletteranmeldung
Ihr Name:
Ihre E-Mail-Adresse:

 AGB   |   Datenschutz   |   Impressum   |    Mathilde_drop