Abo   |   Ausgaben   |   Kontakt   |   RSS-Feed   |   Sitemap   |   Suche   |    Werben im LAUFPASS
LAUFPASS - das Online-Portal fr Bremerhaven, Cuxhaven und Umzu
Das Online-Portal für Bremerhaven, Cuxhaven und Umzu
 Startseite   |   Nachrichten   |   Kultur   |   Termine   |   Sport   |   Freizeit   |   Gesundheit   |   Lifestyle   |   Gastronomie   |   Ratgeber
|   Wirtschaft   |   Wissenschaft   |   Politik   |   Gesellschaft   |   Archiv   |
// Gesundheit
14.02.2019

Leidenschaft für Zahnmedizin – Wiebke Behrends verstärkt das Buchwald-Team

Die Leidenschaft für eine Sache ist es, was aus Menschen Expertinnen und Experten macht. Wiebke Behrends war schon lange klar, dass sie Ärztin werden wollte. Sie entschied sich für die Zahnmedizin. Ihr Weg führte sie von Langen über die Universitätsstadt Marburg wieder zurück in heimatliche Gefi lde – nun nach Bremerhaven. Seit Oktober ergänzt sie als Zahnärztin das Team der Praxis Dres. Buchwald & Partner.


Wiebke Behrends (Foto: Jeschke GfK)

Wiebke Behrends (Foto: Jeschke GfK)

Der neue Job macht ihr sichtlich Spaß. „Das Erlernte in der Praxis anzuwenden, sich mit den Kolleginnen und Kollegen auszutauschen, auch von deren Kenntnissen zu profi tieren, ist eine Bereicherung“, sagt die 24-jährige Zahnärztin. Ihr Studium absolvierte sie, wie alle Zahnärzte der Familie Dr. Buchwald, bereits in der 3. Generation, an der Philipps-Universität in Marburg. Dies bildet die Grundlage für einen regen Austausch innerhalb des Teams und das perfekte Umfeld, um weitere Erfahrungen im Alltag des Berufs sammeln. Wiebke Behrends ergänzt das Kollegium mit ihren Kompetenzen und bringt neue Ansätze aus dem frisch abgeschlossenen Studium mit. Zusätzlich möchte sie sich in weiteren Schwerpunkten, wie Oralchirurgie, Implantologie und Endodontologie weiterbilden. Das digitalisierte Labor der Praxis bietet die Möglichkeit, auf höchstem zahntechnischen Niveau zu arbeiten. Aber auch der Umgang mit den kleinen Patienten macht ihr große Freude. „Es ist schön zu sehen, wie gut Kinder auf mich reagieren, wenn sie in die Behandlung kommen. Ihnen die Ängste zu nehmen und ganz in Ruhe die Behandlung durchzuführen, macht mir sehr viel Spaß.“ Unglücklich macht sie aber der Zustand vieler Kindergebisse, die sie zu sehen bekommt. Aufklärung tut hier Not. Durch individuelle Beratung möchte sie solchen und ähnlichen Fällen vorbeugen – bei Jung und Alt.

Es macht ihr Freude, Menschen zu helfen. Die Zahnmedizin bietet ihr dazu die Möglichkeit. „Es geht nicht nur um die reine Zahngesundheit und eine gute Funktion des Kauapparates. Mit unserer Arbeit können wir auch auf anderen Ebenen viel verändern. Ein schöneres Lächeln ist eben nicht nur ästhetisch – es sorgt auch für ein neues Selbstbewusstsein und macht unsere Patienten zufriedener und stärker.“

Aufgeschlossen neuen Erkenntnissen in ihrem Berufsfeld gegenüber, stößt die junge Zahnärztin zum Teil auf fragwürdige Thesen in den Gesprächen mit ihren Patienten: „Während meiner Arbeit stolpere ich über abenteuerliche Trends und Tipps für die Zahnpfl ege. Und in den meisten Fällen sind diese nicht durch wissenschaftliche Studien untermauert oder Themen so verzerrt dargestellt, dass Patienten eher verunsichert werden, als dass sie mehr Wissen gewinnen.“ Als Medizinerin ist sie ganz Wissenschaftlerin: So sieht sie auch die Diskussion um die Risiken des Fluorids in der Zahnpasta aus einem anderen Blickwinkel: „Fluorid schützt unsere Zähne vor Karies. Das ist hinreichend belegt. Und die Konzentration des Fluorids in der Zahnpasta ist so niedrig, dass keine Bedenklichkeit besteht.“ Sie folgt auch selbst den Empfehlungen ihrer Zunft und nutzt einmal wöchentlich eine zusätzliche Zahnpasta mit höherem Fluoridgehalt, um ihre Zähne vor Karies zu schützen.

Auch für die gesundheitsfördernde Wirkung von Mundspülungen mit Kokosöl gebe es keine wissenschaftlichen Belege, ebenso wenig für das Zähneputzen mit natürlichen Wurzeln, anstelle von Zahnbürsten. „Bewiesen ist aber, dass viele Menschen ihre Zähne falsch putzen und sich mit einer falschen Technik das Zahnfl eisch herunterputzen. Hier können wir die richtigen Techniken vermitteln oder auf elektrische oder Schallzahnbürsten mit Druckregulierung verweisen, die nachgewiesenermaßen sehr gut funktionieren.

Die junge Medizinerin freut sich, wieder in der Heimat zu sein. Hier lebt sie nicht nur ganz in der Nähe ihrer Familie. Sie trifft ihre Angehörigen auch bei der Arbeit – sie sind alle Patienten der Praxis Dres. Buchwald.

PRAXIS DRES. BUCHWALD & PARTNER

Debstedter Weg 7 | 27578 Bremerhaven
Tel.: 0471/98 41 0
WWW.BUCHWALDPARTNER.DE

 

 



// ONLINE DURCHBLÄTTERN
LAUFPASS 02/19 (Aktuell)
LAUFPASS 01/19
LAUFPASS 04/18
Anzeige
Anzeige
// VERANSTALTUNGEN (HEUTE)

 AGB   |   Datenschutz   |    Impressum