Abo   |   Ausgaben   |   Kontakt   |   RSS-Feed   |   Sitemap   |   Suche   |    Werben im LAUFPASS
LAUFPASS - das Online-Portal fr Bremerhaven, Cuxhaven und Umzu
Das Online-Portal für Bremerhaven, Cuxhaven und Umzu
 Startseite   |   Nachrichten   |   Kultur   |   Termine   |   Sport   |   Freizeit   |   Gesundheit   |   Lifestyle   |   Gastronomie   |   Ratgeber   |   Branchenbuch
|   Wirtschaft   |   Wissenschaft   |   Politik   |   Gesellschaft   |   Archiv   |
// Gesundheit
07.08.2017

Osteoporose

In den letzten Jahren haben Sportwissenschaftler und Mediziner ihren Blick auf unsere Muskulatur verändert. Die Erkenntnisse zeigten, dass Muskeln weit mehr sind als die Motoren unserer Bewegung. Die Muskulatur sorgt nicht nur dafür, dass wir uns aufrecht halten und unsere Gliedmaßen bewegen können. Bei gezielter Muskelarbeit werden viele Prozesse in Gang gesetzt, die für unsere Gesundheit von elementarer Bedeutung sind. Dies umso mehr in höherem Alter. Hierbei zeigt sich auch, dass Muskeltraining die beste Vorsorge gegen Knochenschwund ist.


Osteoporose

Osteoporose (Fotos: goodluz/shutterstock.com | jeschke . GfK)

Osteoporose: Vom Knochenschwund sind insbesondere Frauen ab den Wechseljahren und Männer ab dem sechzigsten Lebensjahr betroffen. Dabei leiden Frauen doppelt so oft unter Osteoporose wie Männer. Die Folge der Verringerung der Knochendichte ist ein erhöhtes Risiko für Knochenbrüche. Schon leichte Belastungen oder falsche Bewegungen können Schäden hervorrufen. Betroffen sind vor allem der Oberschenkelhalsknochen, die Rückenwirbel und die Knochen der Arme. Bei Frauen über 50 gehen Forscher davon aus, dass jede zweite Frau einen Knochenbruch erleidet, weil ihre Knochen nicht mehr stabil genug sind. Bei den über 70-Jährigen leiden 45% der Frauen unter Knochenschwund. Ursachen für die Veränderung der Knochendichte sind Veränderungen im Stoffwechsel und Hormonhaushalt, aber auch – und vor allem – die alters- und lebensstilbedingte Verringerung der Muskelmasse.

Untersuchungen zeigen, dass ein gezieltes Muskeltraining dem Knochenschwund entgegenwirken kann. Im Fitness- und Gesundheitszentrum outfit in Bremerhaven haben Physiotherapeuten und Mediziner spezielle Trainingsprogramme entwickelt, um die Knochendichte zu erhöhen und zu stabilisieren. Ausdauertraining wie Laufen, Radfahren, Nordic Walking oder Schwimmen haben dagegen nur einen geringen Effekt auf das Muskelvolumen. Sie fördern allerdings die Herz-Kreislaufleistung.

Das regelmäßige Muskeltraining sorgt nicht nur für eine bessere Muskulatur und damit für eine Unterstützung des Körpers in der Bildung einer höheren Knochendichte. Zugleich sorgt ein regelmäßiges Training für eine bessere Motorik, mehr Gangsicherheit und damit für eine Vorbeugung vor Alltagsunfällen – Umknicken, Stürzen etc.

Bei der Frage, wann Menschen mit Muskeltraining beginnen sollten, sind sich die Wissenschaftler einig: so früh wie möglich. Denn wer schon in jüngeren Jahren mehr Muskeln aufbaut, profi tiert davon ein Leben lang. Aber auch in späteren Lebensjahren sorgt das regelmäßige und gezielte Training für eine Verbesserung unserer Knochenstruktur und eine Vitalisierung des gesamten Körpers. Es ist nie zu früh, aber auch nie zu spät.

Für Menschen, die noch nie oder schon sehr lange keinen Fitnesssport betrieben haben, stellt der Gang in ein Fitnesszentrum oftmals eine große Hürde dar. Für diese Menschen bietet das Fitness- und Gesundheitszentrum outfit in Bremerhaven in seiner Spezialabteilung outfit MED ein betreutes Training auf einer eigenen kleineren Fläche an. Hier kann man sich mit den Trainingsformen vertraut machen, hat immer Trainerinnen und Trainer als direkte Ansprechpartner und findet so den Weg zu seinem persönlichen Trainings- und Gesundheitsprogramm.


OUTFIT BREMERHAVEN
Heinrich-Brauns-Str. 3 | Tel.: (0471) 620 66
WWW.DASOUTFIT.DE



// ONLINE DURCHBLÄTTERN
LAUFPASS 03/17 (Aktuell)
LAUFPASS 02/17
LAUFPASS 01/17
Anzeige
Anzeige
Anzeige
// VERANSTALTUNGEN (HEUTE)
Newsletteranmeldung
Ihr Name:
Ihre E-Mail-Adresse:

 AGB   |   Datenschutz   |   Impressum   |    Mathilde_drop