Abo   |   Ausgaben   |   Kontakt   |   RSS-Feed   |   Sitemap   |   Suche   |    Werben im LAUFPASS
LAUFPASS - das Online-Portal fr Bremerhaven, Cuxhaven und Umzu
Das Online-Portal für Bremerhaven, Cuxhaven und Umzu
 Startseite   |   Nachrichten   |   Kultur   |   Termine   |   Sport   |   Freizeit   |   Gesundheit   |   Lifestyle   |   Gastronomie   |   Ratgeber   |   Branchenbuch
|   Wirtschaft   |   Wissenschaft   |   Politik   |   Gesellschaft   |   Archiv   |
// Gesellschaft
13.11.2017

Tierisches Vergnügen

Die Senioreneinrichtung Lotte-Lemke-Haus verfolgt ein spezielles Konzept: Hier setzt die Arbeiterwohlfahrt auf engen Kontakt mit Tieren. Wellensittiche, Meerschweinchen und Hunde zählen zu den tierischen Mitbewohnern. Den Senioren bereitet der Kontakt zu den Tieren viel Freude, weil sie nicht nur die Rolle der Hilfsbedürftigen, sondern auch die der Helfenden einnehmen können.


Im Lotte-Lemke-Haus können Bewohner mit ihren Haustieren leben

Im Lotte-Lemke-Haus können Bewohner mit ihren Haustieren leben (Foto: Sue McDonald/shutterstock.com)

Emil, Heidi, Murmel und Rosi leben in der Senioreneinrichtung Lotte-Lemke-Haus im Norden Bremerhavens. Sie sind vier von insgesamt sieben Meerschweinchen, die im Hof der Einrichtung in einem großen Außengehege ihr Zuhause haben. Betreut werden die tierischen Bewohner von Monika Brinkmann und Gudrun Hamann im Ehrenamt. „Mein Vater hat die ersten Meerschweinchen vor rund 20 Jahren gestiftet“, erzählt Monika Brinkmann. Wenn Fütterungszeit ist, kommen auch einige Bewohner der Senioreneinrichtung zum Zuschauen.

Insgesamt 70 Ehrenamtliche wirken im Lotte- Lemke-Haus. Sie helfen im Café Sammeltasse, pflegen den Blumengarten oder kümmern sich um die Tiere. Für die rund 70 Wellensittiche ist Georg Paul zuständig. Vor rund 20 Jahren hatte der ehemalige Hausmeister des Lotte-Lemke-Hauses die Idee von einer großen Voliere im Garten. Mit Papageien kannte er sich damals schon gut aus. Er züchtete die Tiere zu Hause in acht Volieren mit viel Ausflugfläche. Jetzt kümmert sich Georg Paul ehrenamtlich um die Vögel im Lotte-Lemke-Haus. „Man muss sehr auf die Hygiene achten“, weiß er. Manchmal gibt es auch Nachwuchs in der Voliere. Heute zeigt Georg Paul den Besuchern ein kleines gelbes Wellensittichküken.

Tiere haben oft einen positiven Einfluss auf Menschen. Blanca heißt der freundliche mittelgroße Mischlingshund von Einrichtungsleiterin Nicole Eilers. Gerührt war sie, als Blanca wedelnd zu einer dementen Bewohnerin ging und diese freundlich begrüßte. Tagelang hatte die Frau keine Reaktion gezeigt, wenn sie angesprochen wurde. Als Blanca sie aber mit ihrer Nase anstupste, lachte die Frau plötzlich und ihre Hand wanderte über den Rücken des Hundes. Sie lachte und streichelte Blanca. „Das hat mich wirklich gerührt“, erzählt Nicole Eilers. Noch Tage später habe man der dementen Frau die Begegnung mit der Hündin angemerkt. Sie wirkte offener und zufriedener. Gerade für alte Menschen ist der Kontakt zu Tieren wichtig. Ins Lotte-Lemke-Haus dürfen die Bewohner nach Absprache auch ihre Haustiere mitnehmen.

Tiere vermitteln Lebensfreude und öffnen Welten, also auch die Tür zur Welt der Demenzkranken. Dabei ist es gleichgültig, ob es sich um den Kontakt zu einem Hund, einer Katze oder einem Meerschweinchen handelt. Denn Tieren gelingt es einem Menschen auf der nonverbalen Ebene zu begegnen und mit ihm in Kontakt zu treten – auf der Ebene der Emotionen und sinnlichen Wahrnehmungen. Die Tiere lassen sich streicheln, berühren und spenden Wärme. Einem Menschen, der unter dem Verlust seiner geistigen Fähigkeiten leidet, kann der Kontakt zu einem Tier Geborgenheit und ein Gefühl der Akzeptanz vermitteln.

Gerade Pflegebedürftige können deshalb durch den Kontakt zu Tieren viel Positives erfahren. Denn Tiere bewerten und kritisieren nicht. Gerade das ist eine wichtige und selten gewordene Erfahrung für Menschen, die pflegebedürftig sind. Stattdessen können Tiere bedingungslose Nähe vermitteln und sind zugewandt. Sie ermöglichen Körperkontakt und stärken damit das Selbstwertgefühl von Menschen. Im Kontakt zu Tieren können sich Menschen selbst als wertvoll und liebenswert erleben. Wenn Menschen in einer Einrichtung dabei helfen, die Tiere zu füttern, können sie sich zudem als handelnde Person erleben. Sie sind kompetent und haben eine sinnvolle Aufgabe.

Zudem kann ein Tier beruhigend, entspannend und auch stimmungsaufhellend wirken. Natürlich kann der Kontakt zu Tieren nie den Kontakt zu Menschen ersetzen, das soll er auch nicht. Dafür gibt es im Lotte-Lemke-Haus neben den hauptamtlichen Pflegekräften auch rund 70 Ehrenamtliche. Insgesamt mehr als 230 Ehrenamtliche betätigen sich in der AWO Bremerhaven. Damit sind sie in guter Gesellschaft, denn in Deutschland üben über 23 Millionen Menschen ein Ehrenamt aus. Das Ehrenamt, wie wir es heute definieren, hat hierzulande eine lange Tradition, die bis ins 19. Jahrhundert zurückgeht. Rund 36 Prozent der Menschen über 14 Jahre in Deutschland engagieren sich für das Gemeinwesen. Es gibt Untersuchungen der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD), nach denen Menschen, die ehrenamtlich tätig sind, über eine bessere Gefühlsbilanz und eine höhere Lebenszufriedenheit verfügen.

Die AWO Bremerhaven ist als Wohlfahrtsverband in allen Bereichen der sozialen Arbeit aktiv. In Bremerhaven und im Umland ist die Arbeiterwohlfahrt Trägerin von rund 70 Beratungsstellen, Begegnungszentren, Einrichtungen für Senioren, Kindertageseinrichtungen und vielem mehr. Monika Brinkmann, die sich im Lotte-Lemke-Haus um die Meerschweinchen kümmert, hilft auch ehrenamtlich im Café Sammeltasse, einem Café für Bewohner und Nachbarn des Lotte-Lemke-Hauses. „Es macht unheimlich viel Spaß, dort zu arbeiten“, erzählt sie. Im Café Sammeltasse werden unter anderem Geburtstage und goldene Hochzeiten gefeiert. Brinkmann wünscht sich, dass sich noch zwei oder drei Menschen melden, die ebenfalls Lust haben, im Café ehrenamtlich mitzuhelfen.


Wer Interesse hat, sich ehrenamtlich bei der AWO Bremerhaven zu engagieren, kann sich an Hanna Peters (Tel.: 0471/ 72 871) wenden.

WWW.AWO-BREMERHAVEN.DE



// ONLINE DURCHBLÄTTERN
LAUFPASS 04/17 (Aktuell)
LAUFPASS 03/17
LAUFPASS 02/17
Anzeige
Anzeige
Anzeige
// VERANSTALTUNGEN (HEUTE)
Newsletteranmeldung
Ihr Name:
Ihre E-Mail-Adresse:

 AGB   |   Datenschutz   |   Impressum   |    Mathilde_drop