Abo   |   Ausgaben   |   Kontakt   |   RSS-Feed   |   Sitemap   |   Suche   |    Werben im LAUFPASS
LAUFPASS - das Online-Portal fr Bremerhaven, Cuxhaven und Umzu
Das Online-Portal für Bremerhaven, Cuxhaven und Umzu
 Startseite   |   Nachrichten   |   Kultur   |   Termine   |   Sport   |   Freizeit   |   Gesundheit   |   Lifestyle   |   Gastronomie   |   Ratgeber
|   Wirtschaft   |   Wissenschaft   |   Politik   |   Gesellschaft   |   Archiv   |
// Gesellschaft
11.05.2012

Wild & Frei – Katzenhilfe Bremerhaven e.V.

Im Jahr 1998 gegründet, hat sich der Verein „Wild & Frei“ Katzenhilfe Bremerhaven e.V. zur Aufgabe gemacht, die hohe Zahl an streunenden Katzen im Fischereihafen, die aus dem dort seit Jahrhunderten angesiedelten fischverarbeitenden Gewerbe resultiert, zu beschränken. Dadurch sollen das Elend eingeschränkt und ihre Lebensbedingungen verbessert werden. An vorderster Stelle steht die Gesundheit der Tiere.


Izzy – eine der zur Vermittlung ausstehenden Katzen der Katzenhilfe Bremerhaven e.V. (Foto: PR / LAUFPASS)

Izzy – eine der zur Vermittlung ausstehenden Katzen der Katzenhilfe Bremerhaven e.V. (Foto: PR / LAUFPASS)

In den vergangenen Jahren hat sich das Einsatzgebiet des Vereins immer weiter vergrößert, sodass seine Mitarbeiter mittlerweile im gesamten Stadtgebiet im Einsatz sind, um sich für das Wohl der frei lebenden Katzen einzusetzen. Ihr Aufgabenfeld ist dabei ungeheuer vielfältig und ihr Engagement scheinbar unermüdlich. Durch den Aufbau von Futter- und Schlafhäusern an mittlerweile 20 Stellen des Fischereihafens, können die Katzen dort regelmäßig beobachtet und kontrolliert werden. Dies ermöglicht es dem Verein, kranke, unkastrierte und neu ausgesetzte Tiere schnell zu identifizieren und zeitnah zu handeln. Unkastrierte Katzen, sowohl aus dem Fischereihafen, als auch aus dem restlichen Stadtgebiet werden gefangen, vom Tierarzt kastriert und anschließend mit einer Markierung im Ohr versehen, kranke Tiere werden ebenfalls ärztlich versorgt.

Nach erfolgreich abgeschlossenen Behandlungen werden die Katzen anschließend wieder dort ausgesetzt, wo sie zuvor gefangen wurden. Da streunende Katzen jedoch besonders in Wohngebieten häufig unerwünscht sind, hat der Verein die Möglichkeit, sie in einer seiner zwei Pflegestellen aufzunehmen. Allerdings sind die dortigen Kapazitäten begrenzt, sodass auch der Verein „Wild & Frei“ auf externe Hilfe angewiesen ist. Dabei geht es jedoch nicht primär um finanzielle Unterstützung, sondern vor allem auch um tierliebe Menschen, die bereit sind, die so genannten „Notfelle“ bei sich aufzunehmen. Ebenso freut sich der Verein über jeden, der beim Fangen der Katzen im gesamten Stadtgebiet oder ihrer Fütterung im Fischereihafen, die Mitarbeiter unterstützt.

Durch das Engagement des Vereins und seiner Mitarbeiter konnte die Anzahl der Katzen im Gebiet des Fischereihafens bereits von 260 auf 120 gesenkt werden und dieser Erfolg gibt ihnen Recht.

Allen Interessierten, die sich engagieren oder einfach nur informieren wollen, steht der Verein jederzeit gerne zur Verfügung. Katzen die zur Vermittlung ausstehen werden nur mit Schutzvertrag und Schutzgebühr abgegeben. Sie sind kastriert, geimpft und gechippt bzw. werden mit entsprechendem Gutschein abgegeben. Die Katzen befinden sich alle bei einer Pflegestelle: (0471)87238 (Gaby Kaufhold).

www.wildundfrei-bremerhaven.de

Spenden:
Sparkasse Bremerhaven
BLZ 292 500 00 | Kto.-Nr.: 56 00 464


 AGB   |   Datenschutz   |    Impressum